Museumspädagogik

Das Museum eröffnet Perspektiven, die unverwechselbaren Charakteristika der Malerei des 19. Jahrhunderts zu entdecken. Mit der Ständigen Sammlung und den Sonderausstellungen (Gemälde und Graphische Sammlung), mit Vorträgen, Konzerten und Lesungen wird die Komplexität dieser Epoche auch in den Begleitprogrammen vorgestellt.

Das Museum versteht sich als Forum zur internationalen Verbreitung der Kunst dieser Zeit. Ein besonderes Anliegen der Kunstvermittlung ist es, alle Altersgruppen anzusprechen und für die Kunst zu interessieren. Dafür gibt es spezielle Angebote wie z.B. dialogische Führungen oder Workshops für Kinder und Jugendliche. Dazu treten Gruppenführungen, Betriebsausflüge und spezielle Geburtstagsprogramme.

Das jährlich über einige Monate hin geöffnete Kindermuseum lädt in thematisch gestalteten Räumen große und kleine Besucher zum Malen und Experimentieren ein. Ergänzend finden Ferien-Workshops und die Reihe Kunst für Kinder an jedem Sonntag statt.

Die Lehrerakademie bietet regelmäßig interaktive Fortbildungen für Lehrer der Primar- und Sekundarstufen. Ziel dieser Veranstaltungen ist es, den Lehrkräften Anregungen und Handreichungen für den Unterricht und für Museumsbesuche mit ihren Schülern zu geben.

Sprechstunde der Kunstvermittlung, Seiteneingang Brückenstr. 20, Mo bis Fr 9-13 Uhr.

Museumskoffer für Schulklassen

Hier finden Sie Material zur eigenständigen Gestaltung einer Schulstunde im Museum Georg Schäfer anhand des Kinderporträts „Des Künstlers Tochter Emma“  von Julius Hübner.

 

Ihr Ansprechpartner:

Kunstvermittlung

Birgit Höhl
Tel. 09721 51-4830
E-Mail: mgs-paedagogik@schweinfurt.de

Bildbetrachtung im Museum Georg Schäfer

Kleine Kunstwerke

Traumlandschaft in einer Museomobilbox

Malkurs im Museum Georg Schäfer