Ausstellungen

TOD und TEUFEL
Faszination des Horrors
14.07. - 20.10.2024

 

Dmitry Smirnov, Zombie Boy (Rick Genest), 2011 © Dmitry Smirnov,

Dmitry Smirnov, Zombie Boy (Rick Genest), 2011 © Dmitry Smirnov

Das Museum Georg Schäfer wagt es in Kooperation mit dem Kunstpalast Düsseldorf ein Thema zu präsentieren, das weltweit eine große Rolle in der Geschichte der Kulturen wie auch in der Geschichte der Kunst spielt:

Die Faszination des Horrors

Stellvertretend stehen hierfür die beiden wichtigsten, stets mit Fantasie definierten Figuren Tod und Teufel. Dass die Beschäftigung mit ihnen kein Tabu in der Bildenden Kunst war, sondern eine lange historische Tradition aufweist, ist in der Kunstwelt zwar bekannt, dass in den letzten Jahren eine Um- und Neubewertung ihrer Aussagen stattfand, war dagegen nur der eigentlichen Jugendbewegung bewusst.

Diese Auseinandersetzung mit Lust und Schrecken evozierte künstlerisch überaus spannende Tendenzen und Kunstformen. Es mag überraschen, dass dem Unbehagen, das einige der Ausstellungsstücke auszulösen vermögen, eine lustvolle Faszination, manchmal gar ein humorvoller Zugang gegenübersteht.

Das häufig als seicht abgewertete Genre des Horrors wird in dieser Schau neu betrachtet, die historischen Ursprünge ebenso beleuchtet, wie der zeitgenössische Gebrauch seiner Symbole in Mode, Musik, Film und bildender Kunst. Bald wird deutlich: Horror und Grauen beschäftigen die Menschheit seit eh und je. Erstmals geht mit Tod und Teufel eine epochen- und spartenübergreifende Ausstellung dieser ungebrochenen Anziehungskraft nach.

... weiterlesen

Rendezvous der Bilder
Meisterwerke aus der Neuen Pinakothek im Museum Georg Schäfer

seit dem 26. Juni 2021

Wilhelm Leibl: Mädchen mit weißem Kopftuch, um 1876/77, Öl auf Eichenholz, Bayerische Staatsgemäldesammlungen – Neue Pinakothek München © Bayerische Staatsgemäldesammlungen

Wilhelm Leibl: Mädchen mit weißem Kopftuch, um 1876/77, Öl auf Eichenholz, Bayerische Staatsgemäldesammlungen – Neue Pinakothek, München
© Bayerische Staatsgemäldesammlungen

William Merritt Chase: Bildnis eines jungen Mädchens, 1872/73, Öl auf Holz, Museum Georg Schäfer, Schweinfurt
© Museum Georg Schäfer, Schweinfurt

Ab den 1960er Jahren verlieh der Sammler Georg Schäfer viele Werke an staatliche Museen, darunter an die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen. In der Neuen Pinakothek in München waren von 1981 bis zur Eröffnung des Museums Georg Schäfer in Schweinfurt im Jahr 2000 Hauptwerke aus seiner Kollektion zu sehen. Sie korrespondierten mit dem dortigen Bestand.

... weiterlesen